franzleomai.de Glossen - Infos - Kommentare
Das Aufgebot ist Laschets letztes – und das Letzte Man muss zugeben, dass nicht viel zu erwarten war. Aber mit dem Aufgebot, das der Möchte-gern-Kanzler da präsentiert hat, ist nicht nur kein Staat zu machen, damit ist auch kein Land zu regieren. Da ist mit dem Flug-Park-Besitzer Friedrich Merz, ein erzkonservativer Lobbyist für das große Geld, wie man ihn sich schlimmer kaum vorstellen kann. Damit wird Laschet noch mehr vernünftige Wähler zu Rot und Grün treiben, aber vermutlich andere aus dem braunen Lager herüberziehen. Die Diplom-Politologin Dorothee Bär soll offiziell digital- und technologiepolitische Themen abdecken, real aber als angesehenes CSU-Mitglied wohl eher die bayerische Schwester ruhigstellen. Die Juristin Karin Prien vertritt als derzeitige Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur das Stadt-Ländchen Hamburg und würde in einer Regierung Laschet die Themen Bildung und sozialer Zusammenhalt abdecken. An ihrer Frisur leicht zu erkennen ist die Juristin Silvia Breher – die ein wenig so aussieht, als würde sie sich vom Donald Trumps Friseur behandeln lassen. Gerne wird darauf hingewiesen, dass sie mit 57,7 Prozent, dem deutschlandweit höchsten Anteil an Erststimmen, in den Bundestag gewählt wurde – allerdings wird dabei verschwiegen, dass ihr Wahlkreis schon seit 1949 tiefschwarz war und nie unter 60 Prozent lag. Die Verwaltungs-Betriebswirtin Barbara Klepsch ist Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus und steht bei Laschet für Bürgernähe und Ost-Kompetenz. Andreas Jung ist Jurist in einer Wirtschaftskanzlei und hat gleichwohl Zeit, Mitglied des Bundestages zu sein. Er gilt als Klimaexperte uns soll auch für die umweltpolitischen Themen stehen. Joe Chialo bringt Farbe ins Spiel, was keine Anspielung auf seine dunkle Haut und die Abstammung von tansanischen Eltern sein soll, sondern der Hinweis, dass hier einmal jemand aufgeboten wird, der sich beruflich deutlich abhebt: Der Musikmanager hat seinerzeit die Kelly Family betreut. Peter R. Neumann ist Politikwissenschaftler und freier Journalist und hat sich auf sicherheitspolitische Themen spezialisiert. Er war schon 2015 davon überzeugt, dass Europa vor einer neuen Terrorwelle stehe. Dass weder Jens Spahn noch Annegret Kramp-Karrenbauer oder Peter Altmaier in dem Verlegenheits-Sammelsurium enthalten sind, darf man erfreut zur Kenntnis nehmen. Dass der Name Andreas Scheuer nirgendwo auftaucht, lässt für alle Zukunft hoffen – war allerdings längst überfällig. Allerdings sollte die größte Hoffnung sein, dass keine von all den Figuren je ans Regieren kommt.
franzleomai.de Glossen - Infos - Kommentare Inhalt